Von Zigaretten und alten Socken…

Müllsammelaktion rund um den Bruchsee

Der WPU-Kurs Jahrgang 7 „Tier- und Umweltschutz“ war wieder einmal aktiv: am Montag (08.04.) machte sich die motivierte Gruppe auf zum Bruchsee zu einer Müllsammelaktion. Unterstützt wurden sie dabei von Herrn Dexheimer und seinem Team vom städtischen Bauhof, die Greifzangen und Müllsäcke direkt an den See brachten und sich anschließend auch um die Entsorgung kümmerten.

 

Wegen der momentanen Brut- und Setzzeit musste die Gruppe äußerst umsichtig vorgehen und die Wege nicht verlassen, um z.B. brütende Vögel nicht zu stören.

Auf dem Rundweg um den See fanden die Jugendlichen schnell allerlei Abfälle, angefangen bei achtlos weggeworfenen Taschentüchern, Feuchttüchern oder Glasflaschen bis hin zu alten Socken und Verpackungsresten.

Schockierend war die große Menge an Zigarettenstummeln, von denen hunderte aufgelesen wurden. Kaum jemand weiß, dass die Zigarettenfilter über 10 Jahre bis zur Zersetzung benötigen und im Grunde über den Sondermüll entsorgt werden müssen.

Eines bleibt von dieser Müllsammelaktion ganz sicher hängen: noch besser als jede Müllsammelaktion ist es, wenn der Müll erst gar nicht in die Natur gelangt!

Danke an die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes und an solche tollen Jugendlichen.

(S. Michel)