Lesenacht der 5.Klässler an der Martin-Buber-Schule

 

Wenn die Isomatten und Decken zwischen den Bücherregalen hingelegt werden und ein aufgeregtes Murmeln zu vernehmen ist, dann weiß man, es ist wieder Lesenacht an der Martin-Buber-Schule (MBS) in Heppenheim.
18 Schüler-/innen, eine Lehrerin, 2 Betreuerinnen und das Mediothekteam haben sich am Freitag, dem 09.11.2018, zur 8. Lesenacht in der Mediothek der MBS eingefunden. Tische wurden auf die Seite geräumt und Stühle im Kreis aufgestellt.
Zuerst gab es eine Vorstellungsrunde und danach lasen einige Schüler-/innen eine spannende Stelle aus ihren mitgebrachten Lieblingsbüchern vor. Nach einer Trink- und Knabberpause erhielten alle Schüler-/innen das Buch „Ein Krokodil taucht ab und ich hinterher“ von Nina Weger mit einem selbstgebastelten Lesezeichen. Abwechselnd durften die Schülerinnen und Schüler ein paar Zeilen der turbulenten Geschichte über Familie, Freundschaft und dem Krokodil Orinoko lesen.
Nach einer weiteren Pause  mussten bei einem Bewegungsspiel immer zwei geloste 5.Klässler ein Smarties mit einem Strohhalm aufsaugen und so schnell wie möglich an einer vorher bestimmten Stelle ablegen. Natürlich gab es für die Gewinner einen Preis.
Um 24.00 Uhr sangen alle Anwesenden der Schülerin Helin und dem Schüler Mustafa ein Geburtstagsständchen. Anschließend suchten die müden Leseratten   ihre Schlafplätze auf.
Am nächsten Morgen wurde gemeinsam gefrühstückt und nach dem Aufräumen wurden die 5.Klässler um 9.00 Uhr von ihren Eltern abgeholt.
 Schön war es wieder und eine Lesenacht wird für die neuen 5.Klässler im nächsten Schuljahr wieder fest eingeplant.