Die 5A der MBS im Kid’s Lab der BASF in Ludwigshafen

Am Dienstag, den 12.11.19 startete die 5A vollzählig mit dem Zug nach Mannheim/Ludwigshafen. Die BASF war das Ziel.Dort angekommen durften die Schüler/Innen, ausgestattet mit weißen Kitteln und Schutzbrillen, viele kleinere und größere Experimente durchführen. Sie fanden teils erwartete, aber auch sehr überraschende Ergebnisse bei ihrer Arbeit. Untersucht wurden unter anderem der Kraftstoffverbrauch im Zusammenhang mit dem Gewicht eines Autos, Alternativen zu Tüten aus Erdöl, die Funktionsweise von Klettverschlüssen, die Haltbarkeit unterschiedlicher Fasern, die bei der Kleiderherstellung eine Rolle spielen, das Erkennen von Säuren und Laugen, die Wirkungsweise von Emulgatoren, Verpackungen, die wasserlöslich sind oder der Unterschied im Energieverbrauch von normalen Glühbirnen zu Leuchtdioden.Zum Abschluss durften einzelne Arbeiten im „Forscherrat“ vorgestellt und diskutiert werden, dabei präsentierten jeweils 3-4 Schüler/Innen ihr speziellen Ergebnis vor der gesamten Klasse.Die Zeit verging wie im Flug, die Räume des BASF Kid`s Lab sind sehr anregend gestaltet, die Exponate ansprechend, die Versuche interessant und das Programm vielseitig und abwechslungsreich – das führte dazu, dass manch ein/e Schüler/In gerne länger geblieben wäre…Am Schluss war sich die Klasse einig: Wir kommen wieder.