Berufsorientierungszertifikate erworben

Schüler der Martin-Buber-Schule erhielten ihre BerufsorientierungszertifikateBBZ

Insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler der Martin-Buber-Schule in Heppenheim erhielten zum Abschluss ihrer vierwöchigen Berufsorientierung ihre Zertifikate.

Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufsbereiche kennengelernt und durchlaufen. So konnte man in den Bereichen Holz, Metall, Gartenbau, Frisör und Hauswirtschaft seine Fähigkeiten, Begabungen und Interessen erkunden und für sich am Ende ein persönliches Fazit dieser vielfältigen Angebote ziehen.  Frau Irene Stephan, Dipl. Sozialpädagogin im BBZ, organisierte die unterschiedlichen Einsatzorte der Schülerinnen und Schüler.  Bei der feierlichen Verabschiedung ermutigte sie die Schüler, auf die gewonnen Erfahrungen und Erkenntnisse aus dieser Zeit  aufzubauen.  Auch wenn noch zwei Schuljahre vor den 19 Hauptschülern lägen, die Zeit verstreiche schnell und eine Berufswahl sollte gut überlegt und vorbereitet sein, resümierte die Pädagogin.

Der betreuende Klassenlehrer Herr Leible, bedankte sich im Namen der Schüler und der Martin-Buber-Schule für die Organisation und Durchführung dieses Berufsorientierungskurses. Auch für ihn sei es eine lehrreiche Zeit gewesen, in der er seine Schüler von einer ganz anderen Seite kennenlernen durfte und nebenbei auch sehr nette Begegnungen und interessante Fachgespräche mit Ausbildern des Berufsbildungszentrums hatte.  (ml)